Je gefälltem Baum ein neu gepflanzter Baum

Wir bemühen uns stets, Bäume zu erhalten, zu pflegen und ihren gesunden Fortbestand zu unterstützen. Natürlich gibt es Situationen in denen es sinnvoll ist, einen Baum zu fällen. Wir können es uns in dicht besiedelten Räumen nicht leisten zu warten, bis ein Baum unkontrolliert und von selbst umfällt und dabei Menschen und Sachen gefährdet. Bei Fällungen achten wir darauf, dass Jungbäume geschützt werden und bemühen uns darum, Ausgleich zu schaffen. Darum unterstützen wir regelmäßig Projekte und Initiativen, welche es sich zum Beispiel zur Aufgabe gemacht haben, Wälder aufzuforsten und zu schützen oder Siedlungen grüner zu machen. Unser Ziel ist es, für jeden gefällten Baum einen neuen Baum zu pflanzen. An dieser Stelle entsteht über die folgenden Jahre daher eine Übersicht über die Zahl der von uns unterstützten Neupflanzungen.



Bisher 46 Neupflanzungen



Oktober 2017

Fällungen: 16


Pflanzungen:

- 7 Ahornbäume in der Deponie Wallendorf III (Renaturierung, betreut durch iplantatree.org)


- 3 Rotbuchen, 3 Küstenmammutbäume, 3 Küstentannen
(
Klimawald Herne, betreut durch wald-kaufhaus.de)


November 2017

Fällungen: 27


Pflanzungen:

- 27 Bäume (Stieleiche, Feldahorn, Winterlinde, Flatterulme, Traubenkirsche) im Schulwald Cramme (betreut durch primaklima.org)


Dezember 2017

Fällungen: 3


Pflanzungen:

- 3 Flatterulmen in Hamburg (betreut durch das waldkaufhaus.de)