Über Seil und Beil

Seil und Beil bietet fachgerechte Baumpflege und Baumfällungen durch Seilklettertechnik und Baumklettern in der Region Trier, Hochwald/Hunsrück, Eifel und Luxemburg. Wir bieten unter anderem Kronenpflege, Erziehungs- und Aufbauschnitte, Erhaltungsschnitte, Totholzentfernungen, Fassaden- und Dachfreischnitte, Kroneneinkürzungen, Baumfällungen und Problemfällungen an. Darüber hinaus gehören Obstbaum- und Gehölzschnitte zu unserem Portfolio.

Gegründet wurde Seil und Beil im Jahr 2017 von Marwin Rüffer und Johannes Leichtweiß. Beide stammen aus der Region Trier, verbrachten die letzten Jahre aber fern der Heimat um zu studieren, ihre fachlichen und technischen Fertigkeiten zu erweitern und um Erfahrungen außerhalb der gewohnten Umgebung zu sammeln.

Die Arbeit von Seil und Beil kann bei Bedarf durch ein Netzwerk von selbständigen Baumpflegern und –kletterern aus ganz Deutschland unterstützt werden. Genau wie Marwin Rüffer und Johannes Leichtweiß, legen auch diese Baumpfleger Wert auf fachliche Qualifizierung und eine sehr hohe Arbeitsqualität. Gesichert werden diese Anforderungen durch Zertifizierungen und ständige Aus- und Weiterbildungen an akkreditierten Baumpflegeschulen.





Unser Team

Dipl.Geogr. Marwin Rüffer

ist Baumkletterer und seit 6 Jahren im Bereich der Baumpflege tätig. Er ist geprüfter Baumkletterer nach SKT-A und SKT-B. 2010-2016 in Leipzig als selbstständiger Baumpfleger mit den Blattwerkern tätig. Arbeitete von Mai 2016 bis Juni 2017 als Baumkletterer bei Monkey Tree Service und Earthwise Tree Care in Vancouver / Kanada und ließ sich dort als ISA Certified Arborist der International Society of Arboriculture zertifizieren. Seit Juni 2017 wieder in der Region Trier und gründete Seil und Beil zusammen mit Johannes Leichtweiß. Marwin Rüffer kommt aus Trier.


Ing. Johannes Leichtweiß (B.Sc.)

ist geprüfter Baumkletterer nach SKT-A und zusammen mit Marwin Rüffer Gründer von Seil und Beil. Seine fachlichen Grundlagen erlangte er durch ein Studium an der Hochschule für Forstwirtschaft in Rottenburg am Neckar. Dort belegte er den Studiengang Naturraum- und Regionalmanagement und spezialisierte sich auf den Bereich Naturschutz. Fachliche und technische Aus- und Weiterbildungen absolvierte er an der Nürnberger Schule für Baumklettern und Baumpflege. Johannes Leichtweiß kommt aus Talling im Hunsrück.